Logo Logo Text
Menu

Solarheizung

Das Licht wird unmittelbar absorbiert und in nutzbare Wärme umgewandelt. Die Regelung der Solarheizung pumpt das erwärmte Wasser in den Speicher, wo es die Energie über einem Wärmetauscher an den Speicher abgibt. Jede so erwirtschaftete Kilowattstunde an Wärme spart wertvollen Brennstoff und schon den Kessle indem er die meiste Zeit desJahres garnicht erst benötigt wird. Er dient lediglich zur Abdeckung von Spitzenlasten in der weniger sonnigen Jahreszeit.

Die Sonne schickt weitaus mehr Energie zur Erde als wie je benötigen werden. Nachdem das Sonnenlicht die Strecke von 149.600.000 Kilometern bis nach Soest auf der Erde in rund 8 Minuten zurückgelegt hat muss es lediglich noch durch die Glasbeschichtung des Kollektors durchdringen ehe die Energie im Heizsystem ankommt.

Wärmepumpe und Photovoltaik als Kombination

Im Normalfall sind Wärmepumpen sogenannte Stand-alone-Systeme und kommunizieren nicht mit der Photovoltaikanlage. Bisher war dies auch nicht erforderlich, da die Energieversorgung der Wärmepumpe über die Photovoltaik keine ausreichende Effizienz aufwies. Durch die Änderung mehrerer Einflussfaktoren ist es immer häufiger rentabel, die Photovoltaikanlage als Stromgenerator für die Wärmepumpe zu nutzen. Die Basis dafür bildet die Kommunikation zwischen Wärmepumpe und Photovoltaik, für die mehrere Alternativen zur Auswahl stehen.

Pelletsheizung und Festbrennstoffkessel

Zahlreiche Kunden in Soest und Umgebung profitieren von der Umstellung Ihres Heizsystems auf einen nachwachsenden Brennstoff durch niedrige Heizkosten und geringen CO2-Verbrauch. Unsere Pellet- und Holzkessel punkten durch hohen Bedienkomfort und sind mit anderen Wärmeerzeugern wie thermischen Solaranlagen hervorragend kombinierbar. Dank üppiger staatlicher Fördermittel und günstigen Darlehen (BAFA / KfW) wird der Umstieg auf eine regenerative Heizung zudem deutlich erleichtert.

Gasheizung und Öl-Heizungen

Das Heizen mit Gas und Öl ist effizient, bewährt und in den letzten Jahren auch vergleichsweise günstig. Der größte Vorteil einer Gas- sowie einer Öl-Heizung sind die vergleichsweise geringen Anschaffungskosten.Die Brennwerttechnik einer Gas- sowie Ölheizung sorgt dafür, dass auch die nach der Verbrennung in den Abgasen enthaltende Wärme zurück-kondensiert und nicht ungenützt verloren geht.